• Fabian Krämer

    Junior Consultant

Als Praktikant möchte ich tiefe Einblicke und nicht nur reinschnuppern.

Ein attraktives Praktikum zeichnet sich für mich dadurch aus, dass man voll einbezogen wird und an wichtigen Themen arbeiten kann. Das hat sich für mich hier absolut erfüllt. Schon kurz nach Beginn meines Praktikums saß ich mit Kunden bei Workshops, um dort Strategiekonzepte zu diskutieren. Ich war bei jedem Termin dabei und konnte mich voll einbringen. Irgendwann habe ich sogar ganze Abstimmungstermine mit Kollegen aus Brasilien, China, der Türkei und Deutschland moderiert. Die Verantwortung war eine große Herausforderung – und eine noch größere Chance.

 

Noch größer als mein Anspruch an das Mercedes-Benz Management Consulting: der Anspruch an mich selbst.

Mein großes Ziel als Praktikant war: Ich geh hier mit einem Jobangebot raus. Natürlich war es anstrengend, ich habe ja auch mächtig Vollgas gegeben – aber dabei auch richtig viel gelernt. Zum Beispiel unter Stress zu priorisieren, selbstständig zu entscheiden oder mich in kurzer Zeit in neue Themen einzuarbeiten. Der Teamgeist und die Unterstützung meiner Kollegen haben es mir ziemlich leicht gemacht.

 

Nur weil man Praktikant ist, muss man sich nicht wie einer verhalten.

Ich habe mich eigentlich nie als Praktikant gefühlt, weil ich immer wie ein erfahrener Senior Consultant und vollwertiges Teammitglied behandelt wurde. Wenn man sich nicht vor Herausforderungen versteckt, seinen Standpunkt immer klar vertritt und eine Beziehung zu Kunden und Kollegen aufbaut, kann man hier richtig viel erreichen.

 

Was ich hier als Praktikant am meisten entdeckt habe: Chancen.

Bei einem Projekt war ich nach zwei Monaten Experte in einem bestimmten Projekt-Themenbereich. Ich durfte als Praktikant alleine nach Berlin fliegen und dort das Thema „agile Organisation“ gemeinsam mit Experten von anderen Beratungen vorstellen. Der Lerneffekt war enorm. Ich glaube, das Geheimnis liegt darin, keine Angst vor Herausforderungen zu haben. Man bekommt zwar viel Verantwortung, aber wird damit auch nicht allein gelassen. Wenn man die Herausforderungen annimmt und proaktiv ist, stehen einem im Mercedes-Benz Management Consulting und bei Daimler alle Türen offen.


 

Weitere Storys